Archive pour Oktober 2013

Pesto Rosso und alla Genovese von Barilla im Test

Dienstag 22 Oktober 2013

Zugegeben, dieser Beitrag kommt zu einem politisch recht fragwürdigen Zeitpunkt, hat doch vor rund einem Monat Barilla-Chef Guido Barilla mit seinen Aussagen zu Homosexuelle für reichlich Wirbel gesorgt. Da könnte man dann schon schnell auf die Idee kommen, der Hersteller verteile nun ein paar Pakete an Blogger, um das Image wieder gerade zu rücken. Dem ist aber wohl nicht so, da zu mir schon einige Tage vor den deutschen Medienberichten Kontakt aufgenommen wurde. Da sich Guido Barilla inzwischen entschuldigt hat und auch sonst denke ich alles darüber geschrieben wurde, soll das hier auch nicht weiterhin das Thema sein. Interessant an den Berichten fand ich viel mehr, dass man wieder ein bisschen in die Firmenstruktur eines großen Unternehmens Einblick bekommen konnte. So wusste ich beispielsweise nicht, dass zur Barilla-Gruppe auch die Knäckebrot-Marke „Wasa“ gehört und früher einmal auch die Bäckereikette Kamps im Besitzt war. Wieder etwas gelernt, aber auch darum soll es in diesem Beitrag nicht gehen. Viel mehr wurde mir von der PR-Abteilung ein Paket mit zwei Pesto-Sorten und eine Tüte Nudeln geschickt, von den ich euch heute berichten möchte. Lire le reste de cet article »

Kartoffelbrei einfach selbst gemacht

Donnerstag 17 Oktober 2013

Zwar gibt es in jedem Supermarkt entsprechendes Kartoffel-Pulver, mit man in wenigen Minuten Kartoffelbrei bzw. Kartoffelpüree zubereiten kann, bei so Fertigprodukten weiß man aber nie, was da alles drin steckt. Zudem ist die frische Zubereitung von Kartoffelbrei nun auch kein Hexenwerk. Nur etwas länger dauert es, wie ihr nachfolgend feststellen werdet. Lire le reste de cet article »

Backofengerichte in der Pfanne machen

Mittwoch 16 Oktober 2013

Eine Frage vor der wahrscheinlich noch nicht so viele Leute gestanden sind, aber dennoch interessant ist: Kann man ein Gericht für den Backofen / Mikrowelle auch einfach in der Pfanne machen? Zugegeben, ein Backofen dürfte fast jeder bei sich zuhause stehen haben, gerade in den jüngeren Jahren, wenn man sowieso noch nicht so viel kocht, reicht aber meist auch ein Herd. So geht es mir momentan gerade und da ich beim Einkaufen wohl etwas geschlafen habe, ist mein tolles, super leckeres und teures Schlemmer-Filet nur im Backofen machbar – wäre ich doch mal bei den Fischstäbchen geblieben. Lire le reste de cet article »