Chicken Tandoori – so exotisch und lecker wie der Name klingt

Neulich war ich mit meiner Familie in der Stadt unterwegs und Abends waren wir alle nach dem langen Spaziergang schon ziemlich hungrig und erschöpft. Da wir uns mal wieder nicht darauf einigen konnten, wo wir essen gehen sollten, haben wir uns schließlich für etwas komplett neues entschieden und sind dann kurzerhand zum Inder gegangen.

Als ich die Speisekarte gesehen habe, war ich erst einmal überrascht über das große Angebot. Was sollte ich denn nehmen? Schließlich wurde mir das Chicken Tandoori empfohlen. Ich hatte keine Ahnung, wie dieses Gericht aussehen sollte, aber als es dann serviert wurde, fiel mir als allererstes die rote Farbe der Soße auf, die sowohl das Hähnchen als auch das Gemüse umhüllte. Das sah ganz schön interessant aus, zumal es sich nicht um Tomatensoße handelte. Der Kellner erklärte mir, dass es sich hierbei um eine Mischung aus Chili, Kreuzkümmel und Koriandersamen handelte, die mit einem Lebensmittelfarbstoff rot gefärbt wird. Häufig wird für die intensive rote Farbe Safran verwendet. Als ich den ersten Bissen nahm, war ich bereits in mein Essen verliebt.

Das Gericht war angenehm scharf und perfekt gewürzt. Dazu wird Reis gereicht, das als Beilage super dazu passt. Das Fleisch war sehr zart, zumal es mariniert und mit verschiedenen Gemüsesorten im Ofen gebacken wird. Auch meine Familie war mit ihren Gerichten sehr zufrieden. Seit diesem unglaublichen kulinarischen Erlebnis bin ich ein Fan der indischen Küche geworden und bestelle mir auch mal gerne nach Feierabend indische Menüs bei Lieferando. Dazu trinke ich am liebsten einen super-leckeren Mango Lassi, ein indisches Joghurtgetränk, das herrlich leicht und sommerlich schmeckt. Auch wenn ich Besuch habe kann ich meine Freunde und Verwandte leicht für die Lieferung von ausgefallenen Köstlichkeiten direkt zu mir nach Hause begeistern. Also, ich kann die indische Küche und vor allem das Chicken Tandoori nur empfehlen!


Ähnliche Themen hier im Blog

Einen Kommentar hinterlassen