Entdeckt: Tealounge System von Teekanne

Kapseln und Pads haben dem ohnehin schon beliebten Getränk Kaffee in der letzten Zeit ja einen unerahnten Höhenflug beschert. Plötzlich war die gute alte Kaffeemaschine, die sonst so treue Dienste geleistet hatte, altes Eisen und wurde flux durch eine stylische Kapsel-Kaffeemaschine oder eine Pad-Kaffeemaschine ersetzt. Das gleichzeitig mit dieser Anschaffung auch der Preis für eine einzige Tasse Kaffee um ein Vielfaches in die Höhe geschossen ist, war uns ist den heutigen Besitzern solch einer Maschine entweder egal oder gar nicht bewusst.

Na wie dem auch sei, ich bin diesbezüglich doch eher der Traditionalist, sodass ich mich in dem Bereich auch nicht so sehr gut auskenne. Dennoch hat es mich dann doch etwas überrascht, als ich heute über das Tealounge System von Teekanne gestolpert bin. Im Grunde ist das System das gleiche wie beim Kaffee, nur für den Tee. Also eine Tee-Kapselmaschine!

Tealounge-System-Teekanne

Zugegeben, die Maschine sieht auf den ersten Blick doch schon recht schick aus und mit einem Preis von rund 80 Euro ist sie auch noch erschwinglich. Das auch hier wieder vor allem mit den Teekapsel Geld verdient wird, ist denke ich kein Geheimnis.

Das nachfolgende Video habe ich auf YouTube gefunden, dass das Tealounge System von Teekanne meiner Meinung nach ganz gut vorstellt:


Es ist ganz einfach, Kapsel auswählen und in die Maschine einlegen, den richtigen Knopf drücken, schwarzer Knopf für Schwarztee, grüner Knopf für Grüntee, rot-gelber Knopf für Früchtetees und Kräutertees, sowie mit dem weißen Knopf und einem weiteren Knopf kann man einen Chai Latte machen. Das war es auch schon, der Tee kommt nun in der richtigen Geschwindigkeit und mit der richtigen Temperatur in die untergestellte Teetasse. Die Geschwindigkeit ist deshalb wichtig, da der Tee ja im Gegensatz zum Kaffee ziehen muss. Wie das genau intern in der Maschine gelöst wird, weiß ich allerdings nicht.

Aktuell soll es 24 Teekreationen zum Tealounge System geben. Das sind:

  • Schwarzer Tee: „Legend 1882“, „The Earl of Grey“, „Finest Darjeeling“, „Morning Sunrise“, „Dark Assam“, „Fresh Lemon“ und „Blueberry Muffin“.
  • Grüner Tee: „Sencha Flower“, „Pure Sencha“, „Golden Green“, „Pai Mu Tan Peach“ und „Finest Oolong“.
  • Kräutertee: „Ginger Sprizz“, „Mountain Harmony“, „Camomile Garden“, „Fennel Anise Duo“ und „Rooibos Vanilla Cookie“.
  • Früchtetee: „Sweet Apple“, „Orange Splash“ und „Wild Berry“.
  • Chai Latte: „Chai Latte Capetown Style“, „Chai Latte Bombay Style“ und „Chai Latte Shanghai Style“.

Also ich halte es hier, wie bei den Kaffeemaschinen, technisch bestimmt ganz nett, aber meiner Meinung nach überflüssig. Mal davon abgesehen, dass Teepuristen schon bei der Idee einen kalten Schauer bekommen könnten, finde ich, dass das Zubereiten des Tees kein Hexenwerk ist und irgendwie doch zum Genuss dazugehört. Dennoch reizt mich die Maschine schon irgendwie, warum auch immer 😀 Das Tealounge System von Teekanne ist wohl im Oktober 2014 erschienen und damit noch gar nicht so alt. Als ich dann mal bei Amazon geschaut habe, habe ich gesehen, dass auch Nestlé unter dem Namen Special.T eine eigene Tee-Kapselmaschine am Start hat. Diese ist aber mit rund 180 Euro deutlich teurer, als das Tealounge System von Teekanne.

Wie steht es mit euch? Habt ihr vielleicht sogar das Tealounge System von Teekanne oder eine andere ähnliche Tee-Kapselmaschine bei euch zuhause? Falls ja, wie zufrieden seid ihr damit? Freue mich über eure Meinungen und Erfahrungen.


Ähnliche Themen hier im Blog

Einen Kommentar hinterlassen