Kochen mit Lebensmittelallergien

Für viele Lebensmittel- allergiker ist das Kochen bzw. das Essen von Mahlzeiten gar nicht so einfach. Insbesondere wenn man nur Gast ist, weiß man oft nicht, was genau im Essen denn nur drin ist. Während es sich andere Schmecken lassen können , muss man als Allergiker immer abwägen, ob man den Bissen machen oder doch lieber unter lassen sollte. Nachfolgend möchte ich ein wenig auf Lebensmittelallergien eingehen und darüber schreiben auf was man beim Kochen als oder auch für einen Lebensmittelallergiker achten sollte.

Wer hat denn schon eine Lebensmittelallergie?

Lebensmittelallergie oder auch Unverträglichkeiten von bestimmten Lebensmitteln sind gar nicht einmal so selten als man denkt. Tatsächlich steigt die Rate an Betroffenen einer Allergie immer weiter an. Warum das so ist, sind sich die Forscher noch uneinig. Es gibt verschiedene Theorien, darunter z.B. die Theorie, dass wir immer mehr in einer „reinen“ Umwelt leben und damit kaum noch in Berührung mit Keimen und Bakterien kommen. Das „verwirrt“ unser Immunsystem, das eigentlich dafür ausgelegt ist, schädliche Stoffe zu bekämpfen. Da wir aber immer weniger mit diesen schädlichen Stoffen in Berührung kommen, läuft das Immunsystem in bestimmten Fällen einfach „Amok“ und bekämpft plötzlich eigentlich ungefährliche Stoffe.
lebensmittelallergie
Eine Lebensmittelallergie sieht man einen Betroffenen im Normalfall von außen gar nicht an. Viele haben bestimmt den einen oder anderen Lebensmittelallergiker im Familien- oder Freundeskreis und wissen es gar nicht. Oft wissen es tatsächlich selbst die Allergiker gar nicht, dass sie zu dieser Gruppe gehören. Den Lebensmittelallergie müssen nicht immer den bekannten und gefürchteten allergischen Schock auslösen, bei denen man mit einer kleinen Erdnuss schon ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Die Symptome einer Lebensmittelallergie reichen von einfachem Husten und Niesen über Hautausschläge und Schwellungen bis hin zu Durchfall und Erbrechen, wie man hier nachlesen kann. Hält sich die allergische Reaktion also in Grenzen und kommt man relativ selten mit dem Stoff in Berührung, dann könnte man die Symptome auch auf etwas anderes schieben. Wer öfters solche Symptome beim Verzehr eines bestimmten Lebensmittel hat, der sollte ein Allergietagebuch führen, das später auch für eine Diagnose wichtig ist. In Verbindung mit Allergietests, wie Bluttest, Hauttest oder Provokationstest kann man dann recht gut auf eine Allergie schließen.

Lebensmittelallergie festgestellt und nun?

Wurde einmal eine Lebensmittelallergie festgestellt, fragt man sich natürlich wie es weiter gehen soll. Je nach Lebensmittel kann man teilweise auch komplett darauf verzichten. Dies ist aber nicht immer möglich, da es sonst schnell zu einer Fehlernährung kommen kann. Deshalb sollte man sich auch mit seinem Arzt bzw. mit einem Ernährungsberater zusammensetzen und einen individuellen Ernährungsplan zusammenstellen, damit es eben nicht zu einer Mangelernährung kommen kann.

Was sollte man beim Kochen beachten

Wichtig ist das man beim Kochen und auch vor allem beim Essen als Lebensmittelallergiker nicht den Spaß verliert. Gerade am Anfang mag das eine große Umstellung sein, wenn man sich aber erst einmal auf das „Abenteuer Lebensmittelallergie“ einlässt, dann kann die Suche nach Alternativen sogar Spaß machen. Kreativität und Entdeckergeist ist hier gefragt, als Lebensmittelallergiker dringt man in ganz neue kulinarische Gebiete ein, die einem davor vielleicht verschlossen waren.

Inzwischen ist das Zubereiten von Mahlzeiten für Leute die bestimmte Lebensmittel meiden müssen oder sollte auch kein Hexenwerk mehr. Dank dem Internet gibt es spezialisierte Portale, wie z.B. diesem hier, in gezielt Rezepte ohne Ei, Gluten, Milch und Co zu finden sind. Auch Kochbücher gibt es für Lebensmittelallergiker inzwischen wie Sand am Meer.


Ähnliche Themen hier im Blog

2 Kommentare für “Kochen mit Lebensmittelallergien”

  1. Nils schrieb :

    Hallo,

    ein sehr guter Beitrag. Sehr Informativ und sauber recherchiert. Gut geeignet für alle die mehr über Ihre Allergien herausfinden möchten und sich testen ggfs. lassen möchten oder müssen. Gerade heute ist es gastronomischer Sicht unerlässlich das das Thema Nahrungmittel-Allergie oder Intoleranzen Kommuniziert wird.

    Gruß

  2. Nils schrieb :

    Hallo,

    dieser Kochblog hier ist wirklich toll. Ein großes Lob an dieser Stelle. Ich bin selber gelernter Koch und muss sagen diese Seite ist sehr Informativ was das kochen mit Lebensmittelallergien angeht.

    Gruß

    Nils

Einen Kommentar hinterlassen