Leberkäse und Fleischkäse backen: So geht es

Leberkäse backen: Fleischkäse im Backofen zubereiten

Es ist ein kleiner Glaubenskrieg. Was ist besser: Leberkäse aus der Pfanne oder im Backofen zubereitet? Und wenn wir schon bei Fragen sind, was ist der Unterschied zwischen Fleischkäse und Leberkäse? Werden sie beide gleich zubereitet oder kommt der eine aus der Pfanne und der andere aus dem Ofen?

Fleischkäse vs. Leberkäse – Wo ist der Unterschied?

Klären wir erst einmal die Frage, was der Unterschied zwischen Fleischkäse und Leberkäse ist.

Der Unterschied zwischen Fleisch- und Leberkäse liegt darin, das in originalen Rezepten für Leberkäse tatsächlich Leber enthalten ist. Im Fleischkäse hingegen ist keine Leber enthalten. Deshalb darf der Fleischkäse auch nicht Leberkäse heißen. Der Anteil der Leber im Leberkäse variiert von Region zu Region und von Bundesland zu Bundesland.

Bei der Zubereitung im Backofen gibt es keinen Unterschied zwischen Leberkäse und Fleischkäse. Nachfolgend findest du das Schritt für Schritt Vorgehen.

Leberkäse und Fleischkäse im Backofen zubereiten

Um einen Fleisch- bzw. Leberkäse im Backofen zu backen braucht man natürlich das Fleischkäsebrät in Kastenform. Das bekommt man beispielsweise beim Metzger um die Ecke. Es kann sein, dass man das auch bei größeren Mengen erst einmal vorbestellen möchte. Wer selbst sein eigenes Fleischkäsbrät machen möchte, der findet etwas weiter unten ein Rezept.

Fleischkäsebrät in Form zum Aufbacken im Backofen
  1. Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Umluft ist nicht geeignet.
  2. Nun den Fleischkäse aus dem Kühlschrank und aus der Verpackung nehmen.
  3. Den Fleischkäse in der Aluschale auf das Rost des Backofens stellen und mit einem Stück Alufolie abdecken.
  4. Das Rost für ca. 60 Minuten in den Ofen stellen. Der Fleischkäse sollte etwas aufgehen. Das liegt daran, das beim Garen, das im Brät enthaltene Wasser, verdampft und sich so im Inneren kleine Dampfblasen entstehen. Für eine noch knusprigere Kruste stellt man eine Tasse Wasser in den Ofen.
  5. Nach den ersten 60 Minuten die Alufolie abnehmen und den Ofen auf 180°C hochschalten, damit eine schöne Kruste entsteht. Generell variiert die genaue Backzeit je nach Größe des Fleischkäses. Eine Daumenregel besagt, dass ein Kilogramm etwa eine Stunde benötigt um gar zu werden.
  6. Dann für weitere 15 bis 30 Minuten backen. Sollte der Fleischkäse obendrauf zu dunkel werden, nochmals mit etwas Alufolie bedecken.
  7. Nach der Garzeit den Fleischkäse vorsichtig aus dem Ofen nehmen und dann aus der Form stürzen.
  8. In etwa 1.5cm dicke Scheiben schneiden und mit etwas süßem Senf und einer frischen Brezel genießen. Lecker dazu sind auch krosse Bratkartoffeln und ein schönes Spiegelei.
Fleischkäse aufgebacken

Fleischkäse zum Backen selbermachen

Für die Zubereitung des selbstgemachten Fleischkäse zum Backen braucht man unter anderem eine Küchenmaschine und eine Kastenform. Nachfolgend findet man nun noch die Zutaten und die Zubereitung

Zutaten

Folgende Zutaten werden für den selbstgemachten Fleischkäse für vier Personen benötigt:

  • 700gr. mageres Schweinefleisch
  • 300gr. fetteres Schweinefleisch (zB Bauchfleisch)
  • 25gr. Pökelsalz
  • 1/2 Teelöffel weißer Pfeffer, gemahlen
  • 1/4 Teelöffel Muskatnuss, frisch gerieben
  • 1/4 Teelöffel Majoran, gemahlen
  • 1/4 Teelöffel Thymian, gemahlen
  • 300gr. fein gestoßenes Eis
  • etwas Fett für die Form

Zubereitung

Anschließend nun noch die Zubereitung des eigenen Fleischkäses Schritt für Schritt:

  1. Die Kastenform in den Kühlschrank zum Kühlen stellen und den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Beide Fleischsorten relativ klein schneiden und für etwa eine halbe Stunde in das Gefrierfach geben. Die kleinen Fleischstücke sollten eiskalt sein, aber nicht gefroren. Dann die Gewürze zum Fleisch geben und alles gut miteinander vermengen.
  3. Die Küchenmaschine vorbereiten und darin die gewürzten Fleischstücke mit sehr schnellen Umdrehungen für ca. 60-90 Sekunden sehr fein zermahlen. Die Masse muss sehr kalt bleiben. Denn durch die schnellen Umdrehungen entsteht leicht Wärme, welche das im Fleisch enthaltene Eiweiß zersetzen kann.
  4. Deshalb wird in diesem Schritt das ganz fein gestoßene Eis (Eisschnee) dazugegeben. So sollte eine zähe, feine Masse, das sogenannte Brät, entstehen.
  5. Die gekühlte Form mit etwas Fett ausstreichen und das Fleischkäsebrät hineinfüllen. Darauf achte, dass beim Einfüllen keine Luftblasen entstehen. Mit einem Teigschaber das Brät oben drauf glatt streichen und nach Wunsch mit einem kleinen Küchenmesser vorsichtig ein Rautenmuster einschneiden. Es sollte aber nur die Oberfläche eingeritzt werden.
  6. Nun die Kastenform auf das Rost des Backofen stellen und mit einem Stück Alufolie abdecken.
  7. Das Rost für ca. 60 Minuten in den Ofen stellen. Der Fleischkäse sollte etwas aufgehen. Das liegt daran, das beim Garen, das im Brät enthaltene Wasser, verdampft und sich so im Inneren kleine Dampfblasen entstehen.
  8. Nach den ersten 60 Minuten die Alufolie abnehmen und den Ofen auf 180°C hochschalten, damit eine schöne Kruste entsteht.
  9. Dann für weitere 30 Minuten backen. Sollte der Fleischkäse obendrauf zu dunkel werden, nochmals mit etwas Alufolie bedecken.
  10. Nach der Garzeit den Fleischkäse vorsichtig aus dem Ofen nehmen und dann aus der Form stürzen.
  11. In etwa 1.5cm dicke Scheiben schneiden und mit etwas süßem Senf und einer frischen Brezel genießen. Lecker dazu sind auch krosse Bratkartoffeln und ein schönes Spiegelei.

Ein Gedanke zu „Leberkäse backen: Fleischkäse im Backofen zubereiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.